Translate

28. November 2015

Kentucky long RIfle Mod

28.11.2015


Gestern kam die Muskete und, wow, das Ding ist echt lang, 1,50m! Nun, konnte ich nicht warten und hab schon angefangen sie zu modden. Zuerst das Wichtigste: Die Pfanne. Diese und der Deckel wurden so modifiziert, dass sie ein Knallhütchen aufnehmen können und der Deckel dann immer noch komplett schließt. Dann folgte der Schulterriemen bzw. die Metallspangen dafür. Trageriemen wollte ich auf jeden Fall, da ich diese Muskete im Gegensatz zu meinen anderen Feuerwaffen umhängen können will. Schließlich folgte noch da Fach im Kolben. Dieses wurde ausgestemmt und die gegossene Deckkappe entsprechend modifiziert, dass sie nun über ein bewegliches Scharnier verfügt.

25. November 2015

Hunting Frock Hose

Ich habe es sehr lange aufgeschoben, aber nun war die Zeit reif für eine neue Hose mit dem 18.Jh. Schnitt. Für den Hunting Frock musste ich den Schnitt etwas modifizieren. Statt knielang mit -band ist diese nun knöchellang (ich überlege noch ob ich am Fußende noch eine Gamaschenkappe annähen soll). Entlang der Seitennaht wurde noch zusätzlich ein Fransenstreifen angenäht. Ansonst ist es der selbe Schnitt. Die Hose besteht so wieder Oberteil aus Leinen (Aina von IKEA) und hatte weit bessere Eigenschaften als die Wolle, die ich bei der ersten Hose verwendet habe. Nun, wo beide Teile fertig sind kann ich auch anfangen sie zu verranzen und den Stoff zu fetten, um ihn regenfest zu machen. Bisher bin ich mit dem Ergebnis sehr zufrieden.

19. November 2015

Schwertscheide Ranger


Für den Waldläufercharakter eines Freundes habe ich diese Kurzschwertscheide gebaut. Wie üblich in der Linothoraxbauweise überzogen mit dünnem Kunstleder und mit 2 Wulsten für das Gehänge. Letzeres ist aus 5mm vorgefärbtem vegetabil gegerbtem Leder gemacht. Aufgrund der Schnürung sollte er es auch für andere Scheiden verwenden können. Die Spitzensicherung ist aus einem Rest Spaltleder.

16. November 2015

Pulverhorn

14.11.2015
Nach langem Hin und Her hab ich mich nun doch dazu entschlossen ein Pulverhorn zu machen. Dafür hab ich mein erstes Trinkhorn das ich vor gut 11 Jahren gekauft habe hergenommen (außerdem hab ich eh noch ein weiteres und zudem sind Trinkhörner auch nicht praktisch). Kappe angesägt und durchgebohrt, danach den Hals gefeilt und einen Ring für den Schulterriemen stehen lassen. Die Feinarbeit muss noch gemacht werden, aber mit dem Vorderteil bin ich schon halbwegs zu Frieden. Jetzt fehlt noch der Deckel am oberen Ende und der Stöpsel beim Ausguss. Mal sehen wie ich das Ding noch gravieren werde.

16.11.2015
Soweit ist es also fertig. Es wurde ein Trageriemen aus geflochtenem Hanfband und Leder angebracht und ein Deckel, sowie Stöpsel aus Holz. Ich dachte, dass das Einpassen des Pfropfens der schwierigste Teil werden würde, aber erstaunlicherweise ging das sehr flott und einfach. Am Ende wurde alles noch gebeizt und geölt. Ich bin mir nur noch nicht sicher was ich als Verzierung eingraviere.

21.11.2015
 Erster Zwischenstand der Gravur. Evan Yates soll der Großvater des Charakters sein.

11. November 2015

Esgarothische Hose Salwar Schnitt

Einfach um einen neuen Hosenschnitt auszuprobieren und um eine Wechselhose im Sommer zu haben, habe ich diese Hose genäht. Der Stoff ist der selbe, wie bei der ersten dünnen Hose für Borgad. Der Schnitt ist von einer orientalisch/indischen Salwar übernommen ergänzt mit einem überbreiten Bund. Was man hier nicht sieht, ist die Kombination mit Bauchbinde und Beinwickel, so wie sie später getragen werden soll, allerdings hätte man dann wohl den Schnitt nicht so gut gesehen. Insgesamt bin ich mit sehr zu Frieden und die Hose trägt sich auch verdammt bequem.