Translate

19. April 2011

Scheide für ein Langes Messer (LARP) + Gehänge



Scheide für das Lange Messer (mittlerweile wieder verkauft) mit Gehänge für den Gürtel und in Kombination mit dem Scheibendolch. Die Scheide ist aus Moosgummi mit Kunstlederüberzug und Spangen aus Metall.

10. April 2011

Nierentasche


Die Tasche ist aus schönem iatlienischen Kalbsleder (hab da eine ganze Haut mit 1,5m2 für 55€ bekommen. Die Schnalle und der Riemen dazu fehlen noch, aber ich hab grad keine passende Schnalle hier.

Landsknecht Kappe



Ein weiteres Teil für meinen zukünftigen Warhammer-(averländer)-Landsknecht. Die Kappe ist aus schwarzer Wolle mit einem Leinen Futter und ist komplett handgenäht. Die Krempe soll noch mit einer feschen Hutnadel, grünen Straußenfedern und Zierfibeln geschmückt werden. Die hab ich aber nicht hier.

Alatriste Hose ungefüttert

Gut, die hab ich nicht  draußen, sondern an der Nähmaschine gemacht. Der Stoff ist der selbe wie der des Vollkreismantels oben. Die Hose ist nicht gefüttert (eben für warme Tage) und hat auch nicht die ausgestellten Hinterseiten.

4. April 2011

Steampunk Manchettenknöpfe


Die Dinger sind eigentlich schon älter (ich glaub ich habs sie irgendwann im November oder Dezember gemacht). Bin aber beim Überarbeiten meiner alten Bastelblogs draufgekommen, dass ich sie noch garnicht fotografiert hab.
Wie dem auch sein, meine Steampunk-Manschettenknöpfe. Hierfür habe ich einfach billige Manschettenknöpfe gekauft (wenn jemand weiß wo man solche Rohlinge bekommt bitte melden!) und diese versteampunkt. Gut, jetzt könnte jemand sagen, "einfach Zahnräder ro draufpacken ist nicht gleich Steampunk". Das ist richtig und ich gehöre selbst zu dieser Fraktion, aber ich denke in dem Fall ist das Ergebnis ganz gut geworden. Den oberen muss ich allerdings noch etwas aufpeppen. Der ist mir noch zu wenig "arrrr".

3. April 2011

Pulverbandalier


So, seit fast einem Monat keinen Eintrag mehr gemacht. Ich bastel gerade an einem Bandalier für meinen Fuhrmann und einen einmal für ein...tadaaa historisches Con (Setting ist der 30 jährige Krieg).
Hierzu habe ich im Netz etwas recherchiert, wie so ein Bandalier auszusehen hat.
Ich hab allerdings vor, dort wo der Gugelbeutel ist, einen Ring-Haken-Verschluss machen.
Hier mal ein Foto davon:


Die Beschläge sind aus 1mm Eisenblech. Das Muster wurde hineingeschmirgelt. Dafür habe ich zunächst das das Muster auf das Blech gezeichnet und dann das Blech 2 mal komplett mit mit Klebeband abgeklebt. Danach mit einem Skalpell die Muster Nachgezogen und das Klebeband entfernt. Dort wo also das Muster sein sollte war nun kein Klebeband mehr. Dann habe ich das ganze vorsichtig mit feinem (ich glaube 150er) Schleifpapier abgeschmirgelt. 

Kugelbeutel

Danke an Nadschaf für die Anleitung. In diesem befinden sich bereits 9 Nerf Pfeile. Der Beutel ist an der Rückseite mit einer Schlaufe am Gehängering befestigt. Hier sieht man 
auch schön die Immobilis Gravur auf den Beschlägen.

Ölflasche


Die Ölflasche wird mittels geflochtener Schnur/Nestel am Bandalier befestigt. In die Nestel ist eine Zugschlaufe eingelegt, die sich löst, wenn man an der Schnur zieht. Dadurch ist die 
Schnur verkürzt wenn sie am Bandalier hängt und die Ölflasche nicht gebraucht wird.

Feritges Bandalier
Vergangene Woche sind endlich die bestellten Apostel für das Bandalier gekommen.
Dieses wurde jetzt auch gebeizt.
Die Apostel sind jeweils zu 6 vorne und hinten mit geflochtenen "Nesteln" angebunden.
Oben an der Schulter habe ich einen (oft vergessenen) Schulterfilz angenäht, auch dem die Muskete beim Marsch ruht und der die eigene Schulter etwas schohnen soll. Unten seitlich hängt der Kugelbeutel. Vorne unten habe ich ein kleines Fach für das Räumwerkzeug (eigentlich handelt es sich dabei um einen entsprechend getarnten Schraubenzieher um die Muskete bei Bedarf zerlegen zu können) aufgenäht, welches zusätzlich an einer Kette gesichert ist.
Hinten oben 2m Ersatzlunte und hinten unten das Ölfläschchen (welches derweil noch leer ist). Die Apostel möchte ich mit Babypuder (für den Pulverdampf) und oben drauf die Knallerbse (für den Knall in der Pulverpfanne) füllen. Ob es mit dem Babypuder eine ordentliche Staubwolke gibt, wenn ich mit der Muskete schieße muss ich noch testen.

2. April 2011

Trankflasche

Hab am Nachmittag noch eine Trankflasche mit Gehänge gebastelt. Nix besonderes, aber immerhin. Das Leder ist mir noch etwas zu hell, das werd ich noch einölen/einfetten.

Ich hab jetzt mal ein Foto bei gutem Licht und mit "Zaubertrank" gemacht. Der Inhalt ist übrigends Gatorade/Powerade (schmeckt furchtbar, sieht aber schön giftig aus). Eigentlich wollte ich ja ganz klassisch bei rot für Heiltrank, blau für Manatrank etc. bleiben, aber rot sieht halt weit nicht so "besonders" aus wie dieses blau.

Scheide für den Scheibendolch


Für diese Scheide habe ich einen Kern aus Moosgummi verwendet auf den ich dünnes Leder aufgeklebt habe. Das ganze hällt recht gut seine Form und ist sehr leicht zu bearbeiten. Das Ganze wurde dann händisch auf der Rückseite zusammengenäht und mit Ort- bzw. Mundblech versehen. Die Schlaufe an der auch die Schnalle (die gibts übrigends auf praktisch jedem Mittelaltermarkt um 3€ pro Stück) befestigt ist, ist abnehmbar und durch eine andere Schlaufe, die den Dolch senkrecht hält austauschbar. Ich habe nämlich vor mir noch eine klassische Nierengürteltasche zu nähen zwischen deren beiden Schlaufen der Scheibendolch sitzen soll.